Las Cucarachas beim Salsa

Die Cucarachas sind eine Salsa Tanzfolge. Die Cucarachas beginnen mit einer Veränderung der Tanzhaltung. Dieser Impuls muss vom Salsero ausgehen. Die Salsera weiß dann, dass nun die Cucarachas folgen sollen.

Las Cucarachas bedeutet übersetzt "die Küchenschaben". Diese kleinen Plagegeister sind in Südamerika zu recht großen Plagegeistern mutiert. Warum die nachfolgend beschriebene Salsa-Schrittfolge so genannt wird, weiß die Anekdote: auf Kuba wurde einst eine heiße Salsa Party in einer Salsa Bar gefeiert. Sogar die Holzdielen kamen dabei ins Wanken und die darunter lebenden Cucarachas krochen durch die Fugen auf die Tanzfläche. Die Tänzer wollten jedoch nicht aufhören zu tanzen, sondern sie versuchten beim Salsa Tanzen die Cucarachas zu zertreten. Das mussten sie natürlich im Takt zur Salsa-Musik machen und – so entstand eine neue Salsa-Figur.

Cucarachas fuer den Herrn

Die Salsa-Tanzhaltung ist offen, die Hände werden in Augenhöhe gefasst und man hält sie mit etwas Gegendruck. Der linke Fuß ist ohne Gewicht, der rechte belastet. Nun wird der linke Fuß nach links zur Seite gesetzt und dabei flach aufgesetzt und belastet. Der Kopf schaut dabei nach links. Nun wird der rechte Fuß mit Gewicht belastet und der linke Fuß schließt an. Der Kopf blickt nun zum Partner. Anschließend wird der rechte Fuß nach rechts zur Seite flach aufgesetzt und belastet. Der Kopf schaut dabei nach rechts. Anschließend wird der linke Fuß mit Gewicht belastet und der rechte Fuß schließt an. Der Kopf blickt nun zum Partner.

Cucarachas fuer die Dame

Der linke Fuß ist in der Startposition belastet. Danach wird der rechte Fuß flach nach rechts zur Seite gesetzt. Der Kopf schaut nach rechts. Nun wir der linke Fuß mit Gewicht belegt, der rechte Fuß schließt an. Der Kopf blickt nun zum Partner. Anschließend wird der linke Fuß nach links zur Seite aufgesetzt, der Kopf schaut nach links. Anschließend wird der rechte Fuß mit Gewicht belegt, nun der linke Fuß angeschlossen. Der Kopf blickt zum Tanzpartner.