Tanzhaltungen im Salsa

Der Salsa kennt zwei Tanzhaltungen, die offene Salsa Tanzhaltung und die geschlossene Salsa Tanzhaltung.

Offene Salsa Tanzhaltung

Bei der offenen Tanzhaltung beim Salsa stehen sich Salsero und Salsera im Abstand von etwa 50 cm gegen über. Sie fassen die gegenüberliegenden Hände, stehen gerade und blicken sich in die Augen (klar, nicht auf die Füße!). Beim Salsa Tanzen bleiben beide Hände gefasst. (Es gibt natürlich auch Figuren, die ohne Öffnen, also Loslassen, nicht getanzt werden können).

Geschlossene Salsa Tanzhaltung

Die geschlossene Salsa-Tanzhaltung ist schwieriger und eher für fortgeschrittene Salsa-Tänzer geeignet, denn für Salsa Anfänger. Bei der geschlossene Salsa Tanzhaltung liegt die linke Hand der Salsera auf der rechten Schulter des Salsero, die rechte Hand des Salsero liegt auf dem linken Schulterblatt der Salsera. Bei der geschlossene Salsa Tanzhaltung ist es auch möglich, den gesamten Unterarm mit dem des Tanzpartners zusammen zu legen, also einander noch etwas näher zu kommen. Die linke Hand des Salsero und die rechte Hand der Salsera fassen sich wie bei der geschlossenen Tanzhaltung. Sie müssen etwas Spannung aufbauen, die Salsera darf sich nicht einfach beim Salsero einhängen. Jeder Tanzpartner muss seinen Arm selber tragen.